Informationen zum Bild
Bild verkleinern

News

Exkursionsreihe Alpleben

  • Was bedeutet Alpwirtschaft für die Natur und Landschaft, die Landwirtschaft und die Kultur in einer Region? Wieso leben und arbeiten Menschen so hoch in den Bergen? Der Parc Ela geht 2017 diesen Fragen nach und ermöglicht während den Sommerferien an einer Exkursionsreihe Einblicke ins Alpleben.

    Mitteilung vom 03.07.2017

    Zwischen dem 12. Juli und dem 16. August können Gäste und Einheimische jeweils am Mittwochnachmittag eine Alp im Parc Ela besuchen und am Alltag der Älplerinnen und Älpler teilnehmen. Das Alppersonal nimmt die Besucherinnen und Besucher mit auf die Weiden oder in den Käsekeller, erklärt, wie die Weidepflege mit der Artenvielfalt zusammenhängt und steht für Fragen über die aktuellen Herausforderungen auf den Milchkuh-, Mutterkuh- und Schafalpen im Parc Ela zur Verfügung. Die Führungen dauern jeweils eine Stunde. Anschliessend gibt es einen kleinen Apéro mit Alpkäse und Zeit für weitere Fragen und Diskussionen.

    Die Exkursionen lassen sich mit kürzeren oder längeren Wanderungen verbinden. Auf Wunsch wird eine Mitfahrgelegenheit im Parc Ela-Bus angeboten. Weitere Informationen zu Anmeldung, Anreise, Wandervorschlägen und Kosten finden sich auf www.parc-ela.ch/veranstaltungen

    12. Juli: Alp Motalla – Alpgeschichten am Septimer

    500l Milch pro Tag seit 42 Jahren – dies weiterhin leisten zu können ist eine von vielen Herausforderung, denen sich der Älpler Hansjürg Lötscher und sein Bruder Christian, Betriebsleiter der Alp, stellen müssen. Lauschen Sie zudem Alpsagen aus der Umgebung Bivios, erzählt von Catrina Würtenberg.

    Start: 16.30 Uhr, Alp Motalla, Bivio; Wanderung: Bivio-Motalla 0,45h

    19. Juli: Alp da Stierva – Mutterkühe statt Sennereien

    Wieso stellen immer mehr Betriebe auf Mutterkuh-Haltung um? Was macht eigentlich der Hirt auf einer Alp, auf der es nichts zu Melken gibt? Erfahren Sie von Hirt Helmut Hödel und Alpmeister Jost Niederberger mehr über Besonderheiten einer Mutterkuhalp.

    Start: 16.00 Uhr, Alp da Gaglignas, Stierva; Wandervorschlag: Stierva-Alp da Gaglignas 2,5h; Bustransport zur Alp: 15.15 Uhr ab Bahnhof Tiefencastel

    26. Juli: Tga Faller – Alpkultur im Val Faller

    Nehmen Sie an einem Rundgang durch die ursprüngliche Walsersiedlung Tga Faller zur nahezu 500 Jahre alten Kapelle  bis zur Alp Plang Faller teil. Erfahren Sie vom ehemaligen Gemeindepräsidenten Adolf Poltera und Alpmeister Otto Cadosch mehr über die Geschichte und die heutige Alp.

    Start: 16.00 Uhr, Wanderhütte Piz Platta, Tga Faller, Mulegns; Wandervorschlag: Mulegns-Tga Faller 1,5h; Bustransport zur Alp: 15.40 Uhr ab Mulegns Postautohaltestelle 

    2. August: Alp Flix – Auf der Alp mit 270 Schafen

    Erleben Sie, wie im Biobetrieb Cotti 270 Schafe gemolken werden. Erfahren Sie dabei von der Familie Cotti mehr über die Schafhaltung auf der Alp und was Pferde, Jurten und Artenvielfalt damit zu tun haben.

    Start: 17.00 Uhr, Cotti Agricultura, Tgalucas, Alp Flix, Sur; Wandervorschlag: Sur-Tgalucas, 1,15 h; Bustransport zur Alp: 16.40 Uhr ab Sur Postautoplatz

    9. August: Aclas Dafora – Vielfältige Weiden

    Schweizweit wächst der Waldanteil pro Tag um 3,8 Fussballfelder und nimmt damit auch Weidefläche weg. Die Alpgenossenschaft Alvaneu hat ihre Waldweiden in den letzten Jahren intensiv gepflegt. Die Alpmeister und Bauern der Alpgenossenschaft zeigen Ihnen die Notwendigkeit und Auswirkung der Weidepflege an Beispielen vor Ort.

    Start: 16.00 Uhr, Aclas Dafora, Alvaneu; Wandervorschlag: Alvaneu Dorf-Aclas Dafora, 1,5h; Bustransport zum Maiensäss: 15.40 Uhr ab Alvaneu Dorf Kirche 

    16. August: Alp Prosot – Fünf Tonnen Alpkäse

    Holen Sie die Kühe von der Weide, schauen Sie beim Melken zu und begleiten Sie das Sennenpaar in den Käsekeller, wo sie die Käselaibe pflegen. Cordula und Ernst Forrer verarbeiten jeden Tag ca. 900 l Milch und machen über den Alpsommer rund 5 Tonnen Alpkäse.

    Start Führung: 17.30 Uhr, Melkstand Alp Prosot, Filisur; Wandervorschlag: Bergün-Uglix-Ela Hütte-Alp Prosot, 4,15 h; Bustransport zur Alp: 16.20 Uhr ab Filisur Bhf

    Geführte Wanderung Bergün-Alp Prosot: Wandern Sie mit Wanderleiterin und Parc Ela-Mitarbeiterin Irene Schuler ab Bergün über die Ela-Hütte zur Alp Prosot. Unterwegs erfahren Sie Interessantes über die Besiedlung und Kultur dieser Alpregion. 

    Wanderzeit: 4,5 h, Aufstieg: 1050 m, Abstieg: 520m; Start Wanderung: 16. August, 10.15 Uhr, Bergün Bahnhof; Verpflegung: aus dem Rucksack

     

    Foto: Cordula Forrer im Käsekeller auf der Alp Prosot. © Lorenz A. Fischer

     

    Weitere Information

    Judith Burri, Verein Parc Ela, Projektleiterin Kommunikation, Events und Inszenierungen, judith.burri(at)parc-ela.ch; 081 508 01 22

    Medienvertreterinnen und Medienvertreter sind herzlich an die Exkursionen eingeladen.

     

     

    Links

    Download

      © Parc Ela | Info- und Buchungsstelle Parc Ela, Stradung 42, CH-7460 Savognin, Tel. +41 (0)81 659 16 18, Fax +41 (0)81 659 16 17, info@parc-ela.ch

    Social Media