Informationen zum Bild
Bild verkleinern

News

Segantini leuchtet auch zum Jahreswechsel über Savognin

  • Das Segantini-Lichtspiel «Luce del Paradiso» erstrahlt vom 23. Dezember 2016 bis 8. Januar 2017 nochmals jeden Abend von 18 bis 20 Uhr auf der Fassade der Kirche Son Martegn in Savognin. Es verbindet 28 Meisterwerke des weltbekannten Künstlers Giovanni Segantini mit Naturaufnahmen aus dem Parc Ela. Im Beinhaus ist in dieser Zeit das Hörspiel «Bice ligia – Bice liest» zu hören und in der art clavo stellt der Künstler Martin Ruch eine Bildgeschichte zu Segantinis Biografie aus. Am 30. Dezember singt in der Kirche Nossadonna der Chor viril Surses den Liederzyklus «Maletgs da Segantini», Ehrengast Diana Segantini eröffnet den Abend und Beat Stutzer präsentiert die Ergebnisse der Untersuchung der Segantini-Skizze.

    Mitteilung vom 19.12.2016

    An der Festa Segantini Mitte September 2016 hat der Verein Parc Ela vergessen geglaubte Spuren vom Leben und Schaffen von Giovanni Segantini in Savognin ans Licht geholt. Der weltbekannte Künstler hat acht der wichtigsten Jahre seines Lebens in Savognin gelebt und gemalt. Viele seiner bedeutendsten Werke sind in dieser Zeit entstanden. Einige Highlights der zweitätigen Festa Segantini werden nun über Weihnachten und Neujahr nochmals gezeigt.

    Segantini-Lichtspiel «Luce del Paradiso»

    Das zauberhafte Lichtspiel «Luce del Paradiso» erstrahlt nochmals zwei Wochen lang jeden Abend auf den beiden mächtigen Fassaden der Barockkirche Son Martegn. Die Hommage an den Künstler Giovanni Segantini und an die Alpenwelt verbindet auf einzigartige Weise 28 Meisterwerke Segantinis mit Naturaufnahmen aus dem Parc Ela. 23 Minuten lang führt das Lichtspiel entlang der vier Jahreszeiten durch die Bilderwelt Segantinis, digital animiert und verbunden mit aktuellen Fotos aus dem grössten Naturpark der Schweiz. Geschaffen hat das Werk der Fotograf und Regisseur Mark Blezinger mit dem AlpenMythenSehen-Team im Auftrag des Vereins Parc Ela.

    Hörspiel «Bice ligia avant – Bice liest vor»

    Ebenfalls vom 23. Dezember 2016 bis am 8. Januar 2017 läuft durchgehend im Beinhaus der Kirche Son Martegn wieder das Hörspiel «Bice liest vor». Auszüge aus Briefen und Schriften, gelesen von professionellen Sprechenden und rtr-Moderatoren, führen in 15 Minuten durch das Leben Giovanni Segantinis. Aus der Autobiografie seiner Lebenspartnerin Bice erfährt man unter anderem, wie sie ihm beim Malen oft vorliest. Weitere Schriften berichten über den Künstler, seine Familie, seine Freunde und Feinde, die Alpenlandschaft und was ihn sonst noch beschäftigt hat. Die zugrundeliegenden, zum Teil noch unpublizierten Originaldokumente aus dem Kulturarchiv Oberengadin erlauben einen unverfälschten Zugang zu den Gedanken und Begebenheiten um Giovanni Segantini in seinen Savogniner Jahren.

    Ausstellung «SEGANTINI - bande dessinée» von Martin Ruch

    In der Gallerie art clavo zeigt der Künstler und Illustrator Martin Ruch nochmals die faszinierende Bildgeschichte über das Leben und Schaffen Giovanni Segantinis. Seit Jahren hat sich Ruch immer wieder mit Segantini, seiner Biografie und der damaligen Zeit befasst und viele Schauplätze von Segantinis Leben und seinen Bildern persönlich besucht. Auf die Festa Segantini hin hat der Künstler nochmals intensiv am Werk gearbeitet. Nun reihen sich die teilweise kolorierten Zeichnungen im authentischen Stall in der art clavo aneinander und erzählen von Segantinis jüngster Kindheit in Arco, der schwierigen Mailänder Zeit mit den ersten Erfolgen, dem Umzug mit seiner Familie nach Savognin sowie der darauffolgenden Maloja-Zeit. Am 29. Dezember ist der Künstler von 16.30 bis 18.00 Uhr für eine Werkführung persönlich anwesend.

    Vorschau auf Chorkonzert und Vortrag «Maletgs e skizza da Segantini»

    Am 30. Dezember 2016 singen ab 20.15 Uhr die 60 Männer des Chors viril Surses in Kirche Nossadonna unter der Leitung von Rainer Held den Liederzyklus «Bilder von Giovanni Segantini». Die Musik stammt von Gion Giusep Derungs, die Texte von Peder Cadotsch. Ehrengast Diana Segantini, Segantinis Urenkelin, begrüsst und führt ins Konzert ein. Nach dem Konzert präsentiert Beat Stutzer, ehemaliger Direktor des Segantini-Museums St. Moritz, die Ergebnisse seiner Untersuchung der Segantini-Skizze. Zum Schluss serviert der Verein Parc Ela Glühmost. Zum Anlass wird nächste Woche noch eine eigene Medienmitteilung versendet.

     

    Bildlegenden:

    festasegantini2016_lichtspiel001/008/011.jpg: Lichtspiel «Luce del Paradiso« an der Kirche Son Martegn in Savognin. © Mark Blezinger

     

    BD SEGANTINI  m.2016.jpg: Plakat zur Ausstellung «Segantini – Bandes dessinées» von Martin Ruch in der art clavo. © Martin Ruch

     

    Kontakt

    Judith Burri, Projektleiterin Kommunikation, Events und Vermittlung des Vereins Parc Ela,
    judith.burri(at)parc-ela.ch, 081 508 01 22, 079 528 25 46

     

    Weitere Infos: www.parc-ela.ch/veranstaltungen

    Download

      © Parc Ela | Info- und Buchungsstelle Parc Ela, Stradung 42, CH-7460 Savognin, Tel. +41 (0)81 659 16 18, Fax +41 (0)81 659 16 17, info@parc-ela.ch

    Social Media