Informationen zum Bild
Bild verkleinern

News

Segantini-Lichtspiel verbindet Naturaufnahmen mit 28 Meisterwerken

  • Eine Woche lange erstrahlt in Savognin jeden Abend das zauberhafte Lichtspiel „Luce del Paradiso“ auf den beiden mächtigen Fassaden der Barockkirche Son Martegn. Die Hommage an den Künstler Giovanni Segantini und an die Alpenwelt verbindet auf einzigartige Weise 28 Meisterwerke Segantinis mit Naturaufnahmen aus dem Parc Ela.

    Mitteilung vom 12.09.2016

    Die meisten der Meisterwerke erarbeitete Giovanni Segantini in Jahren 1886 bis 1894 in Savognin. Jetzt bringt sie das Lichtspiel anlässlich der Festa Segantini in einer Form zurück nach Savognin, wie sie noch nie zuvor zu sehen waren. 23 Minuten lang führt das Lichtspiel entlang der vier Jahreszeiten durch die Bilderwelt Segantinis, digital animiert und verbunden mit Naturaufnahmen aus dem Parc Ela. So geht beispielsweise der rote Flechtenbewuchs der Felsen am Septimerpass in die rostrote Grundierung der Leinwände Segantinis über. Oder es lösen sich Schafe aus der Zeichnung des «Schlafenden Hirten» und mutieren zur Schafherde auf der Alp Flix, die wie ein Traumbild über die beiden mächtigen Fassaden der Kirche Son Martegn rennen.

    Geschaffen hat das Werk der Fotograf und Regisseur Mark Blezinger mit dem AlpenMythenSehen-Team im Auftrag des Vereins Parc Ela. Blezinger hat die Natur und Landschaft im grössten Naturpark der Schweiz digital eingefangen, am Computer verarbeitet und geschickt mit den Werken Segantinis verbunden. Gezeigt wird das verzaubernde Lichtspiel jeden Abend vom 17. bis 25. September von 21 - 22.30 Uhr. An der Festa Segantini am 17. und 18. September wird das Lichtspiel zusätzlich musikalisch untermalt.

    Teil der Festa Segantini

    „Luce del Paradiso“ ist als Teil der Festa Segantini entstanden, die sich am 17. und 18. September Giovanni Segantinis Lebens- und Schaffensphase in Savognin widmet. Am Sonntag, 18. September, führt ein Rundgang auf den Spuren Segantinis zu 20 Originalorten in Savognin, wo Zitate, Geschichten, Bilder und Fotos Segantinis Leben und Schaffen wieder aufleben lassen. Eine Bündner Theatergruppe um die Regisseurin Annina Giovanoli bietet szenische Begegnungen mit Segantinis Leben am Wegesrand, und der Schauspieler Gian Rupf liest in der Rolle von Giovanni Segantini an verschiedenen Orten aus Briefen aus der Savogniner Zeit.

    Am Samstag beleuchten am Forum „Segantini a Savognin“ Fachleute Segantinis Werk von verschiedenen Seiten her. Anschliessend stellt Beat Stutzer, Kurator des Segantini Museums St. Moritz, den neuen Bildband „Giovanni Segantini“ vor. Ein Gala-Abend wie zu Zeiten Segantinis entführt am Abend auf eine Zeitreise in die Belle Epoque; die Enkelin Gioconda Segantini liest zwischen den Menügängen aus Briefen vor und erzählt persönliche Geschichten über ihren Grossvater.

    Weitere Infos: www.parc-ela.ch/segantini

    Bildlegende: Lichtspiel „Luce del Paradiso“ an der Kirche Son Martegn in Savognin. © Mark Blezinger

    Medieneinladung zur Vorpremiere des Lichtspiels, Freitag, 16. September

    Medienvertreterinnen und Medienvertreter sind herzlich zur Festa Segantini und zur Vorpremiere des Lichtspiels „Luce del Paradiso“ eingeladen.

    Ab Donnerstag, 15. September, wird Mark Blezinger, die letzten Vorbereitungen zum Lichtspiel in Savognin treffen. Gerne vermitteln wir Ihnen dazu einen Medientermin.

    Vorpremiere „Lichtspiel Luce del Paradiso“ am Freitag, 16. September 2016, 20 Uhr, Sala Grava in Savognin: Begrüssung durch die Präsidenten des Vereins Parc Ela, der Gemeinde Surses und Savognin 2020. Hintergründe zum Lichtspiel „Luce del Paradiso“ von Mark Blezinger, Fotograf und Regisseur, und Dora Lardelli, Leiterin Kulturarchiv Oberengadin. Lichtspiel um 21 Uhr.

    Finissage „Rückblick und Ausblick“, am Sonntag, 18. September 2016, 16.30 Uhr, Sala Grava in Savognin: Dieter Müller, Geschäftsleiter des Vereins Parc Ela, und Beat Stutzer, Kurator des Segantini Museums St. Moritz, ziehen Bilanz. Sie schauen zurück auf die zweitägige Festa Segantini und skizzieren Visionen für Giovanni Segantinis Zukunft in Savognin. Dazwischen liest Gian Rupf aus Segantinis Briefen und die Theatergruppe um Annina Giovanoli entführt das Publikum nochmals in die Zeit Segantinis.

    Kontakt und Gratis-Tickets für Medienschaffende:

    Judith Burri, Projektleiterin Kommunikation, Events und Vermittlung des Vereins Parc Ela,
    judith.burri(at)parc-ela.ch, 081 508 01 22, 079 528 25 46

    Ein umfassendes Mediendossier ist vor Ort erhältlich oder kann per Mail bestellt werden.

    Programm vom Samstag, 17. September

    Forum «Segantini a Savognin»: Die renommierten Segantini-Fachleute Leza Dosch, Johannes Stückelberger, Daniela Hardmeier, Beat Stutzer und Dora Lardelli erläutern in Vorträgen das Werk Segantinis in Savognin. Sala Grava, 9.00 - 16.00 Uhr.

    Buchvernissage «Giovanni Segantini»: Beat Stutzer, Kurator des Segantini Museums St. Moritz, und der Verlag Scheidegger & Spiess laden zur Vernissage des neuen Bildbands. Sala Grava, 16.00 - 17.00 Uhr.

    Gala-Abend wie zu Segantinis Zeiten: 6-Gang-Menü mit Musik aus der Belle Epoque, dazwischen liest die Enkelin Gioconda Segantini aus Briefen vor und erzählt aus ihren Erinnerungen. Hotel Piz Mitgel, 18.30 - 22 Uhr

    Detailprogramm auf www.parc-ela.ch/segantini

    Programm vom Sonntag, 18. September

    Rundgang «Auf den Spuren Segantinis»: Entdecken Sie Spuren von Giovanni Segantini in Savognin. An 20 Originalorten erwarten Sie Zitate, Geschichten und Bilder sowie Beiträge zeitgenössischer Kunstschaffender.

    Szenische Begegnungen «vurdar e passar»: Begegnen Sie am Wegesrand Geschichten aus dem Leben von Giovanni Segantini in Savognin, inszeniert von Annina Giovanoli mit Theaterleuten aus Graubünden.

    Was für ein Paradies! Der Bündner Schauspieler Gian Rupf liest an verschiedenen Orten im Dorf aus Segantinis Briefen aus der Savogniner Zeit.

    Finissage «Rückblick und Ausblick» Dieter Müller, Geschäftsleiter des Vereins Parc Ela, und Beat Stutzer, Kurator des Segantini Museums St. Moritz, ziehen Bilanz.

    Das Detailprogramm ist dieser Medienmitteilung angehängt.

     

     

    Download

      © Parc Ela | Info- und Buchungsstelle Parc Ela, Stradung 42, CH-7460 Savognin, Tel. +41 (0)81 659 16 18, Fax +41 (0)81 659 16 17, info@parc-ela.ch

    Social Media