Informationen zum Bild
Bild verkleinern

AquaFutura - Regionales Wassermanagement im Parc Ela

AquaFutura

  • Julia bei Savognin

    Meist ist Wasser bei uns im Überfluss vorhanden, sauberes Trinkwasser sprudelt aus jedem Wasserhahn. Doch Hitzesommer wie jener im Jahr 2003 oder 2015 rufen in Erinnerung, dass Wasser auch bei uns nur begrenzt verfügbar ist.

    Der Klimawandel wird vermehrt wärmere, trockenere Sommer zur Folge haben. Wo und wann kann Wasser im Parc Ela knapp werden? Welche Nutzung hat dann Vorrang? Mit dem Projekt „AquaFutura – Regionales Wassermanagement im Parc Ela“ suchte der Verein Parc Ela in den Jahren 2014 und 2015 zusammen mit den Akteuren und Entscheidungsträgern in der Region Antworten auf diese Fragen. Der Schlussbericht stellte fest, wo noch wesentliche Wissenslücke bestehen und wie diese gestopft werden können, um besser für den Klimawandel gewappnet zu sein

    Ein Projekt im Rahmen des Pilotprogramms zur Anpassung an den Klimawandel, gefördert durch das Bundesamt für Umwelt BAFU. Zusätzlich wird das Projekt AquaFutura von den kantonalen Ämtern Amt für Raumentwicklung ARE, Amt für Umwelt ANU und Amt für Landwirtschaft und Geoinformation ALG mitfinanziert.

     

    Download

    Bewässerungskurs, 24.9.2015: Bewässern - gewusst wie!

    Tagung Flüssig bleiben, 26. November 2014

     

    Info- und Diskussionsrunde AquaFutura, 20. Mai 2014: Protokoll

     

     

     

    Kontakt Parc Ela Management

    Dieter Müller
    Geschäftsleiter

    Tel. +41 (0)81 508 01 13
    dieter.mueller(at)parc-ela.ch

      © Parc Ela | Info- und Buchungsstelle Parc Ela, Stradung 42, CH-7460 Savognin, Tel. +41 (0)81 659 16 18, Fax +41 (0)81 659 16 17, info@parc-ela.ch

    Social Media