Informationen zum Bild
Bild verkleinern

Saurier-Spuren

Saurier-Spuren

  • Mitten im Parc Ela – an den drei Bergünerstöcken Piz Ela, Tinzenhorn und Piz Mitgel – haben verschiedene Saurier-Arten ihre Spuren hinterlassen: Eine Sensation.

    Die Meldung verbreitete sich 2009 rasant. Am Piz Ela entdeckte ein Team von Paläontologen des Naturhistorisches Museum Basel neue Dinosaurierspuren. Zusammen mit denen vom Piz Mitgel gehören sie zu den höchstgelegenen Fundstellen der Welt. Sie liegen auf 3100 bzw. 3300 Metern über Meer und sind 205 bis 210 Millionen Jahre alt. Die Fussabdrücke der Raubsaurier sind drei-zehig und 40 Zentimeter gross. Bei ihrer Entstehungszeit war die Gegend ein flacher, tropischer Meeresstrand.

    Die neue Fundstelle ist in etwa zeitgleich mit derjenigen vom Piz Mitgel entstanden, die 2007 von Wanderleiter Andi Niedermann aus Parpan entdeckt wurde. Neben ausserordentlich gut erhaltenen Fährten von vier bis sechs Meter grossen Plateosauriern (Vorfahren von Dinosaurieren wie z.B. Diplodocus) konnte das Team auch solche von mittleren und grossen Raubsauriern (4.5 bis 7 Meter) nachweisen. Die wissenschaftliche Forschung wird vom Kanton Graubünden und dem Naturhistorischen Museum Basel weitergeführt und finanziert.

    Bereits 2006 entdeckte Rico Stecher, Sekundarlehrer und Hobby- Paläontologe, Spuren von Flugsauriern am Tinzenhorn, die vor 200 Millionen Jahren lebten. Rico Stecher verewigte die Fundortgemeinde im Namen des erstmals nachgewiesenen Flugsauriers: “Raeticodactylus filisurensis”, was übersetzt “Bündner Finger von Filisur” heisst.

    Weiterführende Links

    Dinospuren im Parc Ela

    Erleben Sie eine Wanderexkursion mit Andy Niedermann, dem Entdecker der Dinosaurierspuren.

    Informationen 

      © Parc Ela | Info- und Buchungsstelle Parc Ela, Stradung, CH-7460 Savognin, Tel. +41 (0)81 659 16 18, Fax +41 (0)81 659 16 17, info@parc-ela.ch

    Social Media