Informationen zum Bild
Bild verkleinern

Alpen

Alpen

  • Auf dem Septimerpass. Foto: Lorenz A. Fischer

    Die Alpwirtschaft prägt die grandiose Landschaft des Parc Ela: Weite alpine Rasen, parkähnliche Waldweiden, historische Triebwege und neue Alpgebäude. Hier wird Alpkäse hergestellt, und qualitativ hochstehendes Fleisch produziert.

    Die Alpweiden bedecken rund einen Viertel des Parkgebiets. Blütenreiche Borstgrasweiden mit Arnika und Bärtiger Glockenblume wurden durch die landwirtschaftliche Nutzung ebenso geschaffen wie die parkartigen Lärchenweiden und die artenreichen Heimweiden in Dorfnähe.

    Das Alpgebiet im Parc Ela wird von 65 Alpbetrieben bestossen. Dies sind mehrheitlich Genossenschaften, aber auch Private und Gemeinden. 12 davon sind Kuhalpen, auf sieben von ihnen wird die Milch direkt zu Alpkäse weiterverarbeitet. Der produzierte Alpkäse ist von ausgezeichneter Qualität. Um die Bewirtschaftung der Alpen sicher zu stellen, werden auch Tiere von ausserhalb des Parks gesömmert. Folgende Tiere werden gealpt: Milch- und Mutterkühe, Rinder, Kälber, Ziegen, Milch- und Fleischschafe. Vereinzelt sind auch Pferde, Esel und Lamas anzutreffen.

    Alp-Erlebnisse

    Wandertipps zu den schönsten Alpen und Veranstaltungen für ein unvergessliches Alp-Erlebnis.

    Weitere Informationen

    Verhaltenstipps

    Für eine unbeschwerte Wanderung auf der Alp ist es wichtig, sich auch an gewisse Vorschriften zu halten. Hier finden Sie ein paar Tipps für einen respektvollen Umgang mit der Natur.

    Verhaltenstipps

      © Parc Ela | Info- und Buchungsstelle Parc Ela, Stradung 42, CH-7460 Savognin, Tel. +41 (0)81 659 16 18, Fax +41 (0)81 659 16 17, info@parc-ela.ch

    Social Media