Event

Lebensraum Hecken

img_wt1_ggefbjedg
Der Bergackerbau hat im Albulatal seine Spuren hinterlassen. Heute noch finden sich ehemalige Ackerterrassen mit Böschungen, Trockenmauern und Steinhaufen.

Beschreibung

Datum
14.05.2022 von 09:15 bis 13:00 Uhr
Preis CHF 30 pro Person (Kinder CHF 15)

Hecken und Waldränder sind wertvolle Elemente in der Kulturlandschaft. In vielen Gebieten sind sie über lange Zeiträume entstanden und haben das Kulturland bereichert. Über Jahrhunderte versorgten Hecken die Bevölkerung mit Holz, Laub, Kräutern und Beeren und dienten als Windschutz, Erosionsschutz oder Grenzlinien. Unzähligen Tieren und Pflanzen dienen sie als Lebensraum.

Ausrüstung: Witterungsangepasste Kleidung
Individuell: Fernglas, Bestimmungsbücher (Pflanzen, Insekten, Vögel etc.)
Route: Rund 4 km auf Feld- oder Wanderwegen (SAC-Skala maximal T1)

Zusatzangebot: Die Erkenntnisse lassen wir im Herbst in einen freiwilligen Arbeitstag einfliessen, wenn es darum geht, «unsere» Hecke zu pflegen und aufzuwerten (separate Ausschreibung)

Auf einer Exkursion im Frühjahr lernen wir den Lebensraum Hecke kennen und bestimmen die häufigsten Sträucher und Bäume. Natürlich wollen wir auch entdecken, welche Tiere diesen Lebensraum bevölkern und welche Bedeutung die Hecke für sie hat.

Karte

Verantwortlich für diesen Inhalt Verein Parc Ela.