Parc Ela Parc Ela Parc Ela Parc Ela

Alvaneu

Pfad der Pioniere 12: Von der Hacke zum Golfschläger

Der Mensch hat die Landschaft im Albulatal geprägt. Durch den Ackerbau ist eine reichhaltige Kulturlandschaft entstanden. Die Ackerränder sind mit artenreichen Hecken bewachsen, auf den ehemaligen Terrassenäckern haben sich blumenreiche Halbtrockenrasen gebildet. An den früheren Ackerrändern sind immer noch Lesesteinhaufen sichtbar: Jahrhundertelang schichteten dort die Bauern Steine auf, die sie auf dem Acker eingesammelt hatten. Lesesteinhaufen, die noch nicht überwachsen sind, sind heute ein Zuhause für Eidechsen und Schlangen.

Neueren Datums ist die Landschaftsgestaltung für den Golfplatz Alvaneu. Für die 18-Loch-Anlage wurde das Gelände teilweise modelliert, es entstanden neue Weiher und Tümpel. Dem Bau des Golfplatzes in den Jahren 1996/97 und 2001/02 verdankt Alvaneu auch die Wiedereröffnung des Schwefelbades. Die Gemeinde erlaubte den Bau des Golfplatzes nämlich nur unter der Auflage, dass die Jahrhunderte alte Bädertradition, die 1962 mit der Schliessung des damaligen Kurbades endete, wiederbelebt wird.

 

Weitere Informationen

Pfad der Pioniere 12: Von der Hacke zum Golfschläger

Quelle: Verein Parc Ela
Aktualisiert:

Wir verwenden Cookies und Tracking-Technologien gemäss unserer Datenschutzerklärung, um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten. Details

Ein Shared Service von Graubünden Ferien