Parc Ela Parc Ela Parc Ela Parc Ela

Bivio

Römische Spuren

Hätte man geahnt, was sich unter der Erde des Hochplateaus vor Ihnen verbirgt, hätte man ihm viel früher mehr Aufmerksamkeit geschenkt. 

Historiker vermuteten schon lange, dass der Septimer für die Römer eine wichtige Rolle spielte, die Belege fehlten jedoch lange Zeit. Erst eine illegale Tat brachte den Beweis für ein römisches Militärlager auf dem Septimerpass. Gefunden wurden Zeltheringe, Hufnägel, Schleuderbleie und Münzen.

 

Wie es genau zu den Funden auf dem Hochplateau des Septimers kam, erzählt Ihnen Jürg Rageth beim Audiosymbol. Er hat jahrelang beim archeologischen Dienst in Graubünden gearbeitet und leitete im Jahr 2007/08  die Ausgrabungen auf dem Septimer.

 

Bemerkung: Ausgrabungen ohne Erlaubnis des Archeologischen Dienstes Graubünden sind nicht erlaubt. Bitte unternehmen Sie keine eigenen Ausgrabungsversuche!

Weitere Informationen

Römische Spuren

Quelle: Verein Parc Ela
Aktualisiert:

Wir verwenden Cookies und Tracking-Technologien gemäss unserer Datenschutzerklärung, um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten. Details

Ein Shared Service von Graubünden Ferien