Parc Ela Parc Ela Parc Ela Parc Ela

Surava

Pfad der Pioniere 08: Naturgewalten

Manche Felsen scheinen für die Ewigkeit gemacht zu sein. Doch der Eindruck täuscht: Felsen sind ständigen Veränderungen unterworfen. Kälte, Hitze, Wasser und Eis setzen ihnen zu und Pflanzenwurzeln dringen in kleine Ritzen. Ohne Vorwarnung kann sich plötzlich ein Brocken aus der Felswand lösen. Mit einer Geschwindigkeit von rund 100 km pro Stunde rast der Stein den Hang hinunter und springt wie ein Gummiball hoch in die Luft. Erst wenn es flacher wird oder wenn viele Bäume im Weg stehen, kommt der Stein zum Stillstand. Wo Steinschlag häufig ist, bilden sich unbewachsene Schutthalden. Sie sind der Nährboden für Murgänge (Posten 2).

Weitere Informationen

Pfad der Pioniere 08: Naturgewalten

Quelle: Verein Parc Ela
Aktualisiert:

Wir verwenden Cookies und Tracking-Technologien gemäss unserer Datenschutzerklärung, um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten. Details

Ein Shared Service von Graubünden Ferien