Parc Ela Parc Ela Parc Ela Parc Ela

Konfliktprävention Grossraubtiere

Herdenschutzhund

Der Verein Parc Ela führt das Sekretariat der Regionalen Koordinationsgruppe Grossraubtiere (RKG).

 

Ziel

Ziel ist, Konflikte zwischen Grossraubtieren, Nutztieren und Menschen in der Parkregion verhindern zu helfen. Vertreten sind die Gemeinden der Region, das Amt für Jagd und Fischerei und das Landwirtschaftliche Bildungs-und Beratungszentrum Plantahof.

Aktivitäten

In Ergänzung der kantonalen Aufgaben unterhält die RKG Parc Ela ein regionales Netzwerk und trifft sich zweimal jährlich. Sie unterstützt den Informationsaustausch in der Region und setzt bei Bedarf eigene Projekte um.

infoplattform-grossraubtiere.ch

Gemeinsam mit der RKG des Naturparks Beverin betreiben wir eine Informationsplattform zur Verbesserung der Kommunikation gegenüber Betroffenen und der Öffentlichkeit. Dort kann auch ein Newsletter abonniert werden. Dabei arbeiten wir eng mit dem Amt für Jagd und Fischerei und dem Bildungszentrum Plantahof zusammen.

Projekt Wildtiersichere Abfallkübel

In Gemeinden im und um den Parc Ela werden 2020 die Abfallkübel ausserhalb der Dörfer mit wildtiersicheren Modellen ersetzt. Damit soll verhindert werden, dass Wildtiere Abfälle fressen und ihre natürliche Scheu vor den Menschen verlieren. Die Tafeln und Kleber wurden von «Capisci» gestaltet. 
Medienmitteilung Wildtiersicherer Abfallkübel 28.05.2020

Leitfaden Abfallmanagement

Der Verein Parc Ela hat in Zusammenarbeit mit den Werkdiensten der Gemeinden einen Leitfaden Abfallmanagement erarbeitet, damit Konflikte mit Bär und Wolf am Siedlungsrand vermieden werden können. Dieser ist auf Anfrage erhältlich.

Kontakt Sekretariat RKG

Regula Ott, Projektleiterin Natur und Landschaft
Tel. +41 (0) 81 508 01 14, regula.ott(at)parc-ela.ch

Wir verwenden Cookies und Tracking-Technologien gemäss unserer Datenschutzerklärung, um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten. Details

Ein Shared Service von Graubünden Ferien