Parc Ela Parc Ela Parc Ela Parc Ela

Schulprojekte

Mit den Schulprojekten vermitteln wir Kindern und Jugendlichen erlebnisorientiert Wissen zu Natur und Kultur. Die Bildungsangebote haben einen engen Bezug zum Naturpark und werden in Zusammenarbeit mit den lokalen Schulen entwickelt.

 

Aktuelle Bildungsprojekte:

Schulplatzaufwertungen

Pausenplätze innerhalb des Parc Ela werden von Schulklassen, Lehrpersonen, Schulhaus-Abwarten und Fachpersonen vom Verein Parc Ela gemeinsam aufgewertet. Je nach Standort werden beispielsweise Hochbeete angelegt oder bestehende Rabatten mit einheimischen Wildgehölzen und Stauden bepflanzt. Umgesetzte Standorte sind Alvaneu, Filisur und Tiefencastel – weitere sind in Planung.

Die Alpschule

Schulklassen erleben dank dem Bildungsangebot «Alpschule» das einheimische Alpleben hautnah und können im Anschluss auf der ETH-Forschungsstation am Albulapass einen Blick in die Alp-Zukunft werfen. Nach der Pilotphase in Bivio auf der Alp Sur Aqua folgen nun weitere Alpen, damit möglichst viele Schulklassen im Park von diesem Angebot profitieren können.

Food for future

Das gemeinsame Schulangebot «Food for future» der Bündner Pärke sensibilisiert Kinder für nachhaltige Ernährung und macht diese vor Ort erlebbar. Dazu können Schulen besondere Exkursionstage buchen. Seitens Parc Ela wird am Beispiel Bergobst am entsprechenden Exkursionstag ein regionaler Produktekreislauf vor Ort veranschaulicht und vertieft.

 

Die Teilnahme an den Schulprojekten ist für die Schulklassen im Parc Ela kostenlos.

Kontakt 

Otmar Graf, Projektleiter Bildung und Vermittlung 
Tel.: +41 (0)81 508 01 15, otmar.graf(at)parc-ela.ch

Wir verwenden Cookies und Tracking-Technologien gemäss unserer Datenschutzerklärung, um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten. Details

Ein Shared Service von Graubünden Ferien