Parc Ela Parc Ela Parc Ela Parc Ela

Tourismus

Wir engagieren uns, um den natur- und kulturnahen Tourismus auszubauen und die touristische Positionierung der Region durch unseren Naturpark zu stärken.

 

Aktuelle Beispiele von Tourismus-Projekten:

Naturnahe Angebote – Beispiel Exkursionen

Auf Fachbereiche spezialisierte Wanderleiterinnen und Exkursionsführer bringen Gästen oder Einheimischen bei Exkursionen die Natur und Kultur unseres Parks näher. Dazu gehören Angebote wie die Wildtier- und Vogelbeobachtungen, Führungen zum Wiesner Viadukt oder zu der Baustelle des Albulatunnels. 

Weiterentwicklung der Via Sett

Wir schaffen eine neue Basis für die Weitwanderung Via Sett und gewinnen neu die Tourismusdestinationen Chur, Lenzerheide und Chiavenna (I) als Partner und verlegen die Route auf die historisch korrekte Septimerroute: Der Weitwanderweg beginnt neu in Chur statt wie bisher in Thusis und führt über die Lenzerheide, durch das Surses, über den Septimer und durchs Bergell nach Chiavenna.

Survival Experience

Beim Biwak-Angebot «Survival Experience» vermittelt die Bergsportschule Grischa Teilnehmenden, wie sie in der Natur rücksichtsvoll übernachten können. Bächli Bergsport unterstützt das Angebot als Kooperationspartner mit Material und kommuniziert es unter anderem in seinem Kundenmagazin.

Ava digl Parc Ela

Mit dem Projekt «Ava digl Parc Ela» engagieren wir uns dafür, dass energieaufwändige Transporte von Flaschenwasser im Park vermieden werden und der lokale hochwertige Rohstoff Wasser vermehrt geschätzt wird. Geniessen Gäste das lokale Hahnenwasser in der in der eigens gestalteten Karaffe bei unseren Partnerbetrieben, unterstützen sie zudem Umweltbildungsprojekte unseres Vereins.

Kontakt

Nina Conrad, Produktmanagerin Parc Ela 
Tel.: +41 (0)81 659 16 15, nina.conrad(at)parc-ela.ch

Wir verwenden Cookies und Tracking-Technologien gemäss unserer Datenschutzerklärung, um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten. Details