fastezs da saurs

200 Mio Jahre alte Spuren von Dinosauriern

Blick vom Piz Mitgel auf Tinzenhorn und Piz Ela @ Lorenz A. Fischer
Blick vom Piz Mitgel auf Tinzenhorn und Piz Ela @ Lorenz A. Fischer
Mitten im Parc Ela – an den drei Bergünerstöcken Piz Ela, Tinzenhorn und Piz Mitgel – haben vor 200 Millionen Jahren Saurier ihre Spuren hinterlassen.
Die fossilen Fussabdrücke von Raubsauriern auf dem Gipfel des Piz Ela sind die ältesten und höchstgelegenen der Welt. Ein Besuch der Saurierspuren ist jedoch nur für Personen mit Bergerfahrung möglich.

Eine neue Flugsaurier Art

2006 entdeckte der Sekundarlehrer und Hobby- Paläontologe Rico Stecher am Tinzenhorn das fossile Skelett eines bis dahin unbekannten Flugsauriers. Er erhielt den Namen «Raeticodactylus filisurensis», was übersetzt «Bündner Finger von Filisur» heisst. Der Saurier hat eine Flügelspanne von etwa 135 Zentimetern, ist also etwa gleich gross wie ein Mäusebussard. Die Analyse des Gebisses zeigt, dass er ein hochspezialisierter Räuber war. Er lebte vor 200 Millionen Jahren, als die Flugsaurier noch am Anfang ihrer Entwicklung standen.

Die ältesten Spuren eines Sauropoden

Einige Monate nach dem Flugsaurierfund stiess Rico Stecher am Tinzenhorn auf eine Dinosaurierfährte. Der kreisrunde Fussabdruck mit einem Durchmesser von ca. 40 cm stammt vom Hinterfuss eines frühen Sauropoden. Sauropoden sind grosse Dinosaurier mit einem langen Hals, einem langen Schwanz und vier elefantenartigen Füssen. Jener, welcher die Fährte am Tinzenhorn hinterlassen hat, war etwa 2 Meter hoch und 6 Meter lang. Das Alter der Spuren wird auf ca. 200 bis 210 Millionen Jahre geschätzt. Es handelt sich um die weltweit ältesten Sauropoden-Spuren dieser Art.

Dinosaurier-Spuren am Piz Mitgel

Im Spätsommer 2007 meldete der Wanderführer Andreas Niedermann aus Parpan, dass eine Platte im Gipfelbereich des Piz Mitgels mit grossen Dinosaurier-Fussabdrücken übersät ist. Die sehr gut erhaltenen Spuren haben eine Länge von bis zu 65 cm und sind bis zu 50 cm breit. Sie zeigen deutlich vier grosse Zehen. Das Alter der Spuren wird ebenfalls auf 200 bis 210 Millionen Jahre geschätzt. Höchstwahrscheinlich stammen sie von einem Prosauropoden, kleinere Abdrücke könnten aber auch von einer anderen Art Saurier stammen.

Raubsaurier-Spuren am Piz Ela

Die neusten Funde aus dem Jahr 2009 befinden sich am Gipfel des Piz Ela. Im Fels auf 3300 m.ü.M. sind auf einer fast senkrechten Wand riesige Fussabdrücke mit drei fleischigen Zehen zu finden. Es sind Tritte eines Raubsauriers, der vor über 200 Millionen Jahren durch den Matsch gestapft ist. Die Spuren wurden von Christian Meyer, Direktor des Naturhistorischen Museums Basel, im Rahmen eines Forschungsprojekts in den Bergüner Stöcken entdeckt. Die Spuren sind ungefähr 20 bis 30 cm gross und stammen von einem Raubsaurier. Das spektakuläre an den Spuren ist ihr Alter. Die Raubsaurierspur ist die älteste Spur dieser Grössenklasse weltweit!

Sauropodenspur am Tinzenhorn © Silvan Thüring, Naturmuseum Solothurn
Sauropodenspur am Tinzenhorn © Silvan Thüring, Naturmuseum Solothurn
Die kreisförmigen Fussabdrücke aus der Triaszeit, die keine Zehen erkennen lassen und bis zu 60 Zentimeter Durchmesser aufweisen, haben Sauropoden hinterlassen. Diese Landsaurier mit langen Hälsen und ebensolchen Schwänzen wurden rund sechs Meter lang und zwei Meter gross.