Porchabella – der Vogel Freiheit

Porchabella Hörspiel Porchabella Hörspiel
Porchabella Hörspiel
1992 gab der Porchabella-Gletscher die Gletscherleiche einer jungen Frau frei, die um 1700 herum gelebt hat. Wieso nicht mal mit den Ohren schauen, was hier auf diesem Gletscher vor 300 Jahren passiert ist?!   

Ein Wanderhörspiel von Andreas Ulich.
Regie: Gian Rupf
Produktion: Michel Decurtins

Die Porchabella-Gletscherleiche hatte an ihrem Todestag ihr dunkelblondes Haar mit Netz und Filzhut bedeckt und trug eine Bluse. Sie war in Lederschuhen unterwegs und in einen langen, gefütterten Wollmantel gehüllt. Untersuchungen zeigten, dass die Frau 20 bis 25 Jahre alt war, schlechte Zähne hatte und aus eher ärmlichen Verhältnissen stammte. Wer die junge Frau war, woher sie kam und wie sie gestorben ist bleibt jedoch bis heute ein Rätsel.

In acht Hörerlebnissen erfahren Sie auf der Wanderung von Chants hinauf zum Porchabella Gletscher, was es mit dieser ominösen Frau auf sich hatte. Lassen sie sich von den beiden bekannten und vertrauten SRF Stimmen (Isabelle Paris und Gian Rupf) in diese Liebes- und Leidesgeschichte zwischen Camilla und Elis hineinziehen. Die faszinierende Musikwelt von Kappeler/Zumthor «flasht» und wir versprechen:  Es werden Ihnen Augen und Ohren aufgehen…

2.5h Fussmarsch (plus Rückweg: 2h)
800 Höhenmeter
8 Hörstationen von insgesamt 90 Minuten

Hörspiel anhören

Unterwegs auf der Wanderung (Offline)

Sie müssen die Audiofiles herunterladen, bevor Sie auf die Wanderung gehen, damit Sie das Hörspiel unterwegs anhören können. Unterwegs werden Sie keinen Handy-Empfang haben. Die Hörstationen sind auf der Wanderung signalisiert.

Auf Podcast-Plattformen (On- & Offline, je nach Abo)

Von zu Hause (Online)

Wenn Sie sich das Hörspiel von zu Hause aus anhören möchten können Sie auch direkt auf dieser Seite runterscrollen und die Audio-Dateien anklicken.

    Mehr anzeigen
    Porchabella Hörspiel Porchabella Hörspiel
    Porchabella Hörspiel

    Teaser Eine Einladung ins späte 17. Jahrhundert

    Wer waren diese Camilla und die Tote vom Porchabella-Gletscher?

    Online anhören
    Mehr anzeigen
    Porchabella Hörspiel

    1 Gesucht und gefunden

    Elis sucht Camilla im Schneesturm auf dem Porchabella-Gletscher und wird selber gefunden.

    Online anhören
    Mehr anzeigen
    Porchabella Hörspiel
    Porchabella Hörspiel

    2 Der Wind dreht sich

    Was hat Elis eigentlich auf dem Gletscher verloren? Wo kommt er überhaupt her? 

    Online anhören
    Mehr anzeigen
    Porchabella Hörspiel
    Porchabella Hörspiel

    3 Kathi, Appolonia und Hortensia

    Wie Elis das Fräulein Appolonia Cleric kennengelernt hat.

    Online anhören
    Mehr anzeigen
    Porchabella Hörspiel
    Porchabella Hörspiel

    4 Die Glocken von Thusis

    Was bleibt übrig nach 300 Jahren? Und was ist mit dem Vogel Freiheit? Gibt es ihn? Kann es ihn überhaupt geben?

    Online anhören
    Mehr anzeigen
    Porchabella Hörspiel
    Porchabella Hörspiel

    5 Im Keller vom Ständehaus

    Appolonia Cleric verstummt und wird zu Camilla.

    Online anhören
    Mehr anzeigen
    Porchabella Hörspiel
    Porchabella Hörspiel

    6 Camilla und Camille

    Die Flucht aus dem Ständehaus zu Klosters mit nachfolgender Verwirrung von Elis über Appolonia, Camilla und Camille.

    Online anhören
    Mehr anzeigen
    Porchabella Hörspiel
    Porchabella Hörspiel

    7 Der Weg auf den Gletscher

    Camille darf wieder Camilla sein, und ein zweiter Schuh findet sich fast von selbst.

    Online anhören
    Mehr anzeigen
    Porchabella Hörspiel
    Porchabella Hörspiel

    8 Porchabella

    Camilla ruft, und die Gerufenen kommen hinauf.

    Online anhören

    Wir freuen uns über Feedback

    mail@gianrupf.ch

    Impressum

    Porchabella – der Vogel Freiheit
    ein Wanderhörspiel von Andreas Ulich

    Mit Gian Rupf als ELIS
    Isabelle Paris als CAMILLA
    Sara Francesca Hermann als BERGRETTERIN                                
    Peter Jecklin als PATRE FRANZISKO

    Musik

    Vera Kappeler und Peter Conradin Zumthor

    Montage

    Michel Decurtins

    Regie

    Gian Rupf

    Produktion

    Gian Rupf und Michel Decurtins

    Mit freundlicher Unterstützung durch

    Verein Parc Ela
    Archeologischer Dienst des Kantons Graubünden

    Von Sprecher Kultur Stiftung
    Kulturförderung Graubünden
    Fonds der Landeslotterie
    Stadt Chur
    Ernst Göhner Stiftung
    Casty Sprecher Stiftung
    Boner Stiftung für Kunst und Kultur
    Graubündner Kantonalbank
    Stiftung Dr. Malamoud
    Stiftung Dr. Winterhalter