Parc Ela Parc Ela Parc Ela Parc Ela

Anreise

Bereits die Anreise in den Parc Ela zählt zu den ersten Ferien-Höhepunkten: Über tiefe Schluchten, kühne Viadukte und durch eindrückliche alpine Landschaften führt der Weg, von dem man kaum die Augen abwenden mag. Wieso also mit dem Auto anreisen? Den Parc Ela erreichen Sie bequem mit dem öffentlichen Verkehr.

RhB und Postauto

Mit den roten Zügen der Rhätischen Bahn (RhB) und den gelben PostAutos gelangen Sie pünktlich und zuverlässig in den Parc Ela.

  • Die Albulalinie der Rhätischen Bahn führt über Tiefencastel, Filisur und Bergün ins Engadin.
  • Postautokurse erschliessen das untere Albulatal und das Surses mit Savognin und Bivio.

Profitieren Sie von verschiedenen Vergünstigungen:

graubündenPASS

Freie Fahrt mit Rhätischer Bahn und Postauto:

  • an 2 frei wählbaren Tagen innerhalb von 7 Tagen für CHF 57.–
  • an 5 frei wählbaren Tage innerhalb von 14 Tagen für CHF 87.–
  • Preise mit Halbtax für Zone Nord. 

UNESCO Welterbe-Pass

Freie Fahrt in allen Zügen der Rhätischen Bahn auf der Welterbestrecke Thusis–Tirano an 2 Tagen ab CHF 56.– mit Halbtax (ohne Bernina-und Glacier-Express).  

«Fahrtziel Natur»

Mit dem ÖV in die Bündner Pärke: «Fahrtziel Natur» ist ein Projekt zur Förderung des öffentlichen Verkehrs und der sanften Mobilität in den Bündner Pärken. In Zusammenarbeit mit RhB und Postauto entstehen attraktive Angebote zur Anreise ohne Auto. Mehr Informationen finden Sie auf fahrziel-natur.ch - siehe Link unten. 

Ohne Reisegepäck in den Parc Ela

Die SBB und die RhB bieten den Reisenden verschiedene Angebote für den Gepäcktransport an. Sie können von verschiedenen Angeboten (Bahnhof zu Bahnhof, Tür zu Tür) profitieren. 

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Details