Piz Platta 3392 m ü.M.

Schwer
7.4 km
5:45 h
1790 Hm
235 Hm
img_4kq_cbhhhcgb
img_4kq_ibegafb_574vy1u
Der Piz Platta ist einer der schönsten Skiberge des Oberhalbsteins. Zur Aussicht allerersten Ranges kommen genussreiche Abfahrten, besonders nach Mulegns. Die Überquerung des Berges von Avers nach dem Oberhalbstein ist besonders lohnend. Der Piz Platta darf nur bei sicheren Verhältnissen angegangen werden, zudem ist am Gipfelbau Alpinerfahrung notwendig (je nach Routenwahl bis 45° auf 150 Hm)
Technik 5/6
Kondition 5/6
Höchster Punkt  3248 m
Tiefster Punkt  1667 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start Marmorera
Ziel Piz Platta
Koordinaten 46.51045, 9.634325

Beschreibung

Von Mulegns:

Von Mulegns (1482 m) durch das Val da Faller, dem Alpsträsschen folgend, nach Tga. Von hier durchquert man den Fallerboden nach SW und steigt dem Bach nach ins Val Bercla auf bis ca. 2260 m. Hier nach NW ungefähr dem Sommerweg entlang steil hinauf auf die Terrasse von Platta. Nun wendet man sich wieder nach SW einem Tälchen folgend, später über steile Hänge (bis 35°) auf den Plattagletscher und nach N zu den Einstiegen. 6,5 Std.

Abfahrt: der Aufstiegsroute entlang

Variante: Im Val Bercla kann auf R. 427 c mit einer kleinen Gegensteigung nach Muttans P. 2440 machen und anschliessend direkt zum Staudamm des Lai da Marmorera abgefahren werden.

Von Pürt:

Von Pürt (1921 m) steil über den Rücken im S des Maleggabaches hoch, bis man auf ca. 2200 m ins Täli queren kann. Im Talgrund hinauf, unterhalb von Büel P. 2541 nach NE über steile Hänge und Stufen in einen versteckten Talkessel am Fusse von P. 3201. (Bequemer, aber etwas länger, ist der Aufstieg zu dem Bandseen P. 2652 und über die Terrasse am Fuss der felsigen Westwand des Tälihorn nach N in die oben erwähnten Talkessel.) Nur nach E über den zusehends steiler werdenden Hang hinauf und durch ein sich nach links hochziehendes, steiles Couloir (bis 45°). Zuletzt zu Fuss in eine kleine Lücke von P. 3140 nördlich. Man steht nun vor dem Gipfelaufbau des Piz Platta, der sich auf zwei Varianten besteigen lässt: Entweder man quert die Gletschermulde nach NE zu einer Terrasse am S-Fluss des sich vom Gipfel herunterziehenden Couloirs. Skidepot auf ca. 3150 m. Durch diese steile Schneerinne (ca 45°) und über den anschliessenden Rücken zum Gipfel. Oder man steigt durch die Gletschermulde nach N an den Beginn des W-Grates des Piz Platta, Skidepot auf ca. 3240 m. Über Schrofen nach rechts in eine steile, felsdurchsetzte Schneerinne (bis 45°), die zum flachen Gipfel führt. 5 Std.

Abfahrt: auf der Aufstiegsroute oder schöner und länger nach Mulegns

Sicherheitshinweis

Skitouren – Aufstiege und Abfahrten – werden meistens abseits der markierten Pisten unternommen. Weder die Autoren der Beschreibung der Touren noch die für diese Kommunikation verantwortlichen Stellen lehnen bei Gefahren jede Verantwortung ab.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass alle hier beschriebenen Skitouren auf eigene Gefahr unternommen werden.

Bitte beachten Sie das aktuelle Lawinenbulletin

Wegbeschreibung

Über Stalveder (1713 m ü.M.) oder Mulegns (1555 m ü.M.) - Val Faller

Verantwortlich für diesen Inhalt Tourismus Savognin Bivio Albula AG .

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.