Via Grischuna - Etappe 2

Schwer
29.7 km
6:00 h
1260 Hm
1879 Hm
img_4kq_gefahfbi
img_4kq_gefahfbh

6 Bilder anzeigen

img_4kq_gefahbhg
Die zweite Etappe der Via Grischuna, die die beiden berühmten Schweizer Bergdestinationen Davos Klosters und St. Moritz verbindet, beginnt beim Berggasthaus Dürrboden und führt über den Scalettapass vorbei an den Ravais-ch Seen bis hinunter nach Bergün.
Technik 4/6
Kondition 5/6
Höchster Punkt  2606 m
Tiefster Punkt  1366 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start Berggasthaus Dürrboden
Ziel Bergün
Koordinaten 46.720713, 9.921971

Beschreibung

Die zweite Etappe der Via Grischuna beginnt mit einem schnellen 600-Meter-Anstieg zu den weitläufigen Aussichten des Scalettapasses. Vom Pass aus führt die Route oberhalb des Val Funtauna vorbei und überblickt dieses ruhige Flusstal. Nach dem Verlassen des Val Funtauna geht es hinauf zu den Ravais-ch Seen. Vorbei an diesen Seen beginnt ein langer Abstieg entlang des Ava da Ravais-ch.


Bei Punts d'Alps, einer Ansammlung von kleinen Häusern, folgt man dem Weg bergauf über die Alp digl Chants. Nach diesem zweiten Aufstieg des Tages führt eine hügelige Traverse über den Balkon mit Blick auf das Val Tuors. Unterhalb des Piz Darlux führt der Weg in Serpentinen durch den Wald hinunter nach Bergün, wo die zweite Etappe der Via Grischuna endet.

Geheimtipp

Einen Stop bei den malerischen Ravais-ch Seen ist ein Muss. Fotokamera nicht vergessen!

Sicherheitshinweis

In der Destination Davos Klosters gibt es viele bewirtschaftete Alpen mit Viehhaltung. Es ist daher überall damit zu rechnen auf Tiere zu treffen. Wir bitten um entsprechende Rücksicht.

Wegbeschreibung

Berggasthaus Dürrboden - Scalettapass - Val Funtauna - Ravais-ch Seen - Alp digl Chants - Bergün

Verantwortlich für diesen Inhalt Destination Davos Klosters.