collaboraziun

Mitwirkung

Wildtiersicherer Abfallkübel Schönboden © Verein Parc Ela
Wildtiersicherer Abfallkübel Schönboden © Verein Parc Ela
Wir bringen unser Fachwissen und unsere Erfahrung zu Natur und Landschaft ein, um Mehrwert für alle zu schaffen. 

Aktuelle Projekte

Mitwirkung bei Partnerprojekten

Wir unterstützen Natur- und Landschaftsprojekte in der Region mit unserem Fachwissen und Netzwerk. Beispielsweise: Landschaftsqualitätsprojekte Surses und Albula, Vernetzungsprojekte, Projekte mit Brachen von Trockenwiesen- und -weiden, Waldentwicklungsplanung, Biotop-Hege der Jägerschaft, EWZ naturemade star fonds

Regionalen Koordinationsgruppe Grossraubtiere (RKG)

Wir führen das Sekretariat der Regionalen Koordinationsgruppe Grossraubtiere (RKG). Ziel ist, Konflikte zwischen Grossraubtieren, Nutztieren und Menschen in der Parkregion verhindern zu helfen. Gemeinsam mit der RKG des Naturparks Beverin betreiben wir eine Informationsplattform zur Verbesserung der Kommunikation gegenüber Betroffenen und der Öffentlichkeit. Dort kann auch ein Newsletter abonniert werden. Dabei arbeiten wir eng mit dem Amt für Jagd und Fischerei und dem Bildungszentrum Plantahof zusammen. Zur Infoplattform Grossraubtiere

Wildtiersichere Abfallkübel im und um den Parc Ela

Die Gemeinden im und um den Parc Ela sind dabei, die Abfallkübel ausserhalb der Dörfer mit wildtiersicheren Modellen zu ersetzen. Damit soll verhindert werden, dass Wildtiere Abfälle fressen und ihre natürliche Scheu vor den Menschen verlieren. Initiiert hat das Projekt die Regionale Koordinationsgruppe Grossraubtiere (RKG) Parc Ela mit den Gemeinden Bergün Filisur, Albula-Alvra, Surses, Lantsch/Lenz, Davos, Vaz/Obervaz und Thusis.

AG Vögel Parc Ela

Die Arbeitsgruppe Vögel Parc Ela vernetzt Leute, die sich für die heimische Vogelwelt interessieren. Sie engagiert sie sich für Vögel und ihre Lebensräume, gibt ihre Faszination und ihr Wissen weiter und sensibilisiert für den Vogelschutz. Die ortskundigen Mitglieder der Arbeitsgruppe bieten Vogelexkursion und Vorträge an. Aktuell betreut die AG rund 30 Nistkästen in ausgewählten Lebensräumen, um Vogelarten wie Mauersegler, Mehlschwalbe, Wendehals oder Gartenrotschwanz zu fördern. Die Nistkästen können zum Einkaufspreis beim Verein Parc Ela erworben werden. Bei Bedarf ist eine Nistkasten-Beratung durch Arbeitsgruppe Vögel möglich.

Werden auch Sie Mitglied: Interessieren Sie sich für die Vogelwelt und möchten sich regelmässig austauschen? Die Arbeitsgruppe Vögel Parc Ela trifft sich zwei Mal pro Jahr und freut sich über neue Mitglieder. Sie wird vom Verein Parc Ela administrativ und fachlich unterstützt. Kontakt und Anmeldung bei Andreas Kofler, 081 511 35 04, andreas.kofler@parc-ela.ch

Der Verein Parc Ela hat unter anderem:

  • die Landschaftsqualitätsprojekte Surses und Albulatal für den Bauernverein mitentwickelt
  • einen Leitfaden für den Umgang mit Abfallquellen ausserhalb der Bauzone für die Gemeinden erarbeitet, um Probleme mit Grossraubtieren vorausschauend zu entschärfen
  • auf Anfrage der Gemeinde Bergün-Filisur die Erarbeitung eines Nutzungskonzepts beim Lai da Palpuogna begleitet, um die Situation bezüglich Verkehr, Parkplätze, Abfall, sanitäre Einrichtungen und Besucherinformation zu verbessern.
  • massgeblich dazu beigetragen, dass das Stromnetz auf der Alp Flix saniert, die Leitungen in den Boden verlegt und so die Moorlandschaft für mehr als 2 Mio. Franken landschaftlich aufgewertet wurde

Kontakt

Regina Lenz, Geschäftsleitung, Bereichsleitung Natur und Landschaft, Projektleitung Insektenkampagne und Lebensraumaufwertung
Tel.: +41 (0)81 508 35 03, regina.lenz@parc-ela.ch