fegnameiras segl sectour economia

Unsere Ziele im Bereich Wirtschaft

Ziele Wirtschaft, Verein Parc Ela Ziele Wirtschaft, Verein Parc Ela
Ziele Wirtschaft, Verein Parc Ela
Der Verein Parc Ela hat für die Betriebsphase 2022 bis 2031 sieben strategische Ziele erarbeitet, davon sind drei im Bereich Wirtschaft angesiedelt.

Der Fokus der strategischen Ausrichtung liegt darauf, Akteure in der Region zu stärken und sie zu befähigen, zu den Zielen des Naturparks beizutragen und für sich Nutzen aus dem Naturpark zu ziehen.

Wir schaffen Mehrwerte im Tourismus

Immer mehr Gäste, die unsere Region besuchen, kennen den Parc Ela bewusst. Sie leisten ganzjährig einen grossen Beitrag an die touristische Wertschöpfung. Touristische Leistungsträger schärfen das touristische Profil des Parc Ela und bieten nachhaltige Erlebnisse, die auf den unverwechselbaren Natur- und Kulturwerten unserer Region aufbauen. Die Tourismusorganisationen und der Verein Parc Ela treten mit einer gemeinsamen Positionierung am Markt auf.

Der Verein Parc Ela möchte die bisherige touristische Zusammenarbeit zwischen Albulatal und Surses auf die nächste Stufe bringen. Das Konzept für eine gemeinsame Destination von Bergün bis Bivio mit dem Parc Ela als geographischer und inhaltlicher Klammer liegt bereits vor. Wir setzen uns dafür ein, dass es gemeinsam umgesetzt wird. Denn wenn wir mit einer Stimme nach aussen auftreten, werden wir am meisten gehört. Einen weiteren Beitrag zur Bekanntheit des Parc Ela leisten wir durch exklusive Kommunikations- und Marketingmöglichkeiten über das Netzwerk der Schweizer Pärke .

Wir helfen Leistungsträgern wie Hotels oder Bergbahnen, Angebote zu entwickeln, die zum Naturpark passen und auf unseren unverwechselbaren Natur- und Kulturwerten aufbauen. Das spricht mehr Gäste an und führt ganzjährig zu einer spürbaren Wertschöpfung. 

Wir fördern eine nachhaltige Wirtschaft

Unternehmen arbeiten über Sektoren hinweg zusammen und schaffen mit regionalen Produkten und Dienstleistungen Wertschöpfung. Sie setzen natürliche Rohstoffe nachhaltig in Wert und nutzen den Parc Ela zur Vermarktung. Gemeinsam packen sie Herausforderungen an und erkennen Chancen des Wandels. Die junge Generation hat und schafft wirtschaftliche Perspektiven in der Region.

Immer noch verlassen viele Rohstoffe unsere Region unverarbeitet. Damit geht Wertschöpfung verloren. Der Verein Parc Ela gibt Gegensteuer, indem er Produzentinnen und Unternehmer vernetzt, schult und beim Aufbau von Verarbeitungs-, Vertriebs- und Vermarktungsstrukturen unterstützt. Wir beraten, wie unsere Unternehmen den Parc Ela für die Vermarktung nutzen können, entwickeln gemeinsam Produkte, um Rohstoffe nachhaltig in Wert zu setzen, und suchen Finanzmittel. Und wir entwickeln Zukunftsperspektiven, welche die junge Generation motiviert, sich in ihrer Heimat eine langfristige Lebensgrundlage aufzubauen.

Wir sind klimafreundlich und nutzen regionale Energieträger

Im Vergleich zu 2012 halbieren die Gemeinden die CO2-Emissionen und den Energieverbrauch pro Kopf. Wasser, Sonne, Holz und Umweltwärme aus der Region ersetzen zunehmend fossile Energieträger. Unternehmen arbeiten zusammen, um einheimische Energie bereitzustellen und Effizienzmassnahmen anzubieten. Sie leisten so einen Beitrag zum Klimaschutz und schaffen Wertschöpfung. Gäste und Einheimische nutzen vermehrt nachhaltige Mobilitätsformen.

Mit dem Verein ela energiewelt sind wir gerüstet, um die Chancen und Herausforderungen der Energiewende anzupacken. Der Verein Parc Ela will diese wegweisende Zusammenarbeit zwischen Unternehmen, den Gemeinden und dem Naturpark weiter stärken. Als starker Knoten im Netzwerk der ela energiewelt kombinieren wir Bildung, Beratung, Sensibilisierung und Energie-Projekte mit Vorbildcharakter.

Gemeinsam schaffen wir es, klimafreundlicher zu werden. Wasser, Sonne, Holz und Umweltwärme aus der Region ersetzen zunehmend fossile Energieträger. Unternehmen arbeiten zusammen, um einheimische Energie bereitzustellen und Effizienzmassnahmen anzubieten. Gäste und Einheimische nutzen vermehrt nachhaltige Mobilitätsformen wie Mitfahrangebote, Langsamverkehr oder Elektro-Mobilität.

#noss_futur

Wie sieht dein Park der Zukunft aus?

Mehr anzeigen
Gianna Sonder
Gianna Sonder, architecta, magna en bagn puril a Salouf

«Ia giaveisch, tgi Gianna Sonder l’economia regiunala aint igl parc vigna rinforzada, tgi vignan vandias cò products locals e tgi las producentas ed igls producents vignan colliias migler cun igls menaschis gastronomics.»

Mehr anzeigen
Marc-Andrea Barandun
Marc-Andrea Barandun, Geschäftsführer Bergün Filisur Tourismus, Bergün

«Mein Wunsch für die Zukunft ist, dass die Einheimischen das Potential des Parc Ela noch mehr sehen, wir ihn gemeinsam stärken und so wirtschaftlich und gesellschaftlich noch mehr vom Park profitieren.»

Mehr anzeigen
Peter Baggenstos
Peter Baggenstos, Sportsekretär, Savognin

«Mir ist es wichtig, dass die Zusammenarbeit zwischen dem Parc Ela, den Tourismusorganisationen, den Gemeinden, Gastronomen und allen Vereinen weiterhin beibehalten oder sogar intensiviert wird.»

Kontakte

Dieter Müller, Geschäftsführung, Geschäftsleitung, Bereichsleitung Wirtschaft, Projektleitung Energie und Verkehr
Tel.: +41 (0)81 508 01 13, dieter.mueller@parc-ela.ch

Janine Greuter, Produktmanagement Tourismus
Tel.: +41 (0)81 508 35 06, janine.greuter@parc-ela.ch

Heidrun Moschitz, Projektleitung nachhaltige Wirtschaft und Regionalprodukte
Tel.: +41 (0)81 508 35 05, heidrun.moschitz@parc-ela.ch

Nicole Fischer, Praktikum Produktmanagement Tourismus
Tel.: +41 (0)81 511 35 07; nicole.fischer@parc-ela.ch