Bivio - Septimerpass - Casaccia

Mittel
12.8 km
4:00 h
563 Hm
870 Hm
img_4kq_fbhcdihf
Tgavretga

5 Bilder anzeigen

img_4kq_fbhcdihh
Auf den Spuren der Römer: Der Septimerpass galt als einer der wichtigsten Alpenübergänge in der Römerzeit. Kaiser, Könige und Händler, alle überquerten sie die Alpen via die Septimerroute.
Technik /6
Kondition 3/6
Höchster Punkt  2329 m
Tiefster Punkt  1469 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start Bivio
Ziel Casaccia
Koordinaten 46.468433, 9.650155

Beschreibung

Die Wanderung beginnt in Bivio und führt durch das Val Tgavretga hoch zum Septimerpass und über Maroz Dora nach Casaccia. Am Plang Camfer und auf der Passhöhe kann man heute noch Überreste der alten Römerstrasse entdecken. Zu späterer Zeit diente der Pass den Bergeller Bauern zur Besiedlung Bivios. Anfänglich weilte man nur während des Sommers auf den Alpen rund um Bivio, doch später siedelten sich einige ganzjährig in Bivio an. Daher kommt der Einfluss der italienischen Sprache in Bivio.

Diese Wanderung ist ein Teilstück der Via Sett - Kultur- und Weitwanderweg von Chur nach Chiavanna (It) durch drei Talschaften und drei Sprachkulturen. 

Von Casaccia mit dem PostAuto zurück nach Bivio.

Geheimtipp

Auf der Passhöhe des Septimers kann man heute noch Überreste der alten Römerstrasse sehen.

Wegbeschreibung

Bivio 1771 m. - Alp Tgavretga 2167 m. - Septimerpass 2310 m. - Maroz Dora 1797 m. - Casaccia 1458 m.
Von Casaccia mit dem PostAuto zurück nach Bivio.

Verantwortlich für diesen Inhalt Tourismus Savognin Bivio Albula AG .