Piz Lagrev 3165 m ü.M.

Leicht
4.1 km
2:45 h
906 Hm
9 Hm
img_4kq_cfjedihg
img_4kq_cfjediia

5 Bilder anzeigen

img_4kq_cfjedigi
Höchster Gipfel der gleichnamigen Berggruppe. Der Berg weist im S und W imposante Felsabstürze auf, während E- und N-Seite weniger steil und vergletschert sind. Prächtige Aussicht über die Seelandschaft des Oberengadins. Sehr lohnende Skitour.
Technik 2/6
Kondition 2/6
Höchster Punkt  3099 m
Tiefster Punkt  2192 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Start Alp Giüglia (2161 m ü.M.)
Ziel Piz Lagrev (3165 m ü.M.)
Koordinaten 46.472861, 9.749231

Details

Beschreibung

Von der Alp Giüglia (2215 m) an der Julierpassstrasse überschreitet man den Bach (Ova dal Vallun). Östlich der ausgeprägten Moräne nach SSW hinauf in den tiefen Talkessel. Hier nach links ausholend sehr steil über die Gianda Polaschin an die Felsen des Polaschin heran. Bei 2500 m laufen diese in einen steilabfallenden Trichter aus, der füglich als "Schlüsselstelle" der Tour bezeichnet werden darf. Nach dessen Überquerung ist der Talriegel überwunden. Nun in ein Tälchen am Fusse der Cresta Tscheppa oder nordwestlich von diesem über P. 2659 zum Vadret Lagrev. Über diesen in Richtung auf die Gratsenke nordwestlich P. 3085 und weiter zu P. 3109. Skidepot. Der Grat zum eigentlichen Gipfel ist im letzten Abschnitt ziemlich ausgesetzt, bietet aber bei normalen Verhältnissen keine besonderen Schwierigkeiten (Fussaufstieg ca. 30 Minuten). 3 Std.

Abfahrt: entlang der Aufstiegsroute

Geheimtipp

Nach der Tour Einkehr in einem der gemütlichen Restaurants in Bivio.

 

NEU: Schneetourenbus:

Sicherheitshinweis

Skitouren – Aufstiege und Abfahrten – werden meistens abseits der markierten Pisten unternommen. Weder die Autoren der Beschreibung der Touren noch die für diese Kommunikation verantwortlichen Stellen lehnen bei Gefahren jede Verantwortung ab.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass alle hier beschriebenen Skitouren auf eigene Gefahr unternommen werden.

Bitte beachten Sie das aktuelle Lawinenbulletin

Wegbeschreibung

Aufstieg:  Ab Alp Giüglia (Parkplatz)

Anfahrt

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Rhätischen Bahn bis Tiefencastel. Anschliessend mit dem PostAuto bis Julier Hospiz. Oder mit dem Postauto bis Julier Hospiz

Anreise Information

Mit dem Auto bis Julierpass Alp Giüglia , oder mit dem Taxi Jäger, Sur, +41 79 408 08 08, jaegertrans@bluewin.ch

Tourenfahrer und Tourenfahrerinnen gelangen neu mit einem Bus bis auf den Julierpass.
Bitte reservieren unter https://schneetourenbus.ch/strecken/bivio-julierpass/

Parken

Bei der Alp Giüglia

Verantwortlich für diesen Inhalt Tourismus Savognin Bivio Albula AG.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.